Ausflug der Feuerwehr Erzhausen

Vom Checkpoint Charly zur größten Weihnachtskerze der Welt.
Am vergangenen Samstag startete die Feuerwehr Erzhausen vom Hessenplatz zu ihrem diesjährigen Vereinsausflug. Nachdem Rainer Bormet als Vorsitzender die Feuerwehrangehörigen begrüßt hatte, übernahm Arno Wienold  als „Reiseleiter“ die weiteren Erläuterungen.

Erstes Ziel der Gruppe war das Deutsche Feuerwehr Museum in Fulda. Der erste Teil der Museumsführung begann am
nachgebauten Checkpoint Charly und beschäftigte sich mit der Sonderausstellung 25 Jahre Mauerfall.
Hier konnte in der am Museum angeschlossenen Fahrzeughalle eine Rückschau auf 40 Jahre deutscher Nachkriegsgeschichte aus dem besonderen Blickwinkel der Feuerwehren in Ost und West
gehalten werden. Die ausgestellten Fahrzeuge  zeigten die unterschiedlichen Entwicklungen der
Fahrzeugtechnik, ohne auch die verschiedene gesellschaftspolitische Geschichte in den beiden
deutschen Statten zu vergessen.

Die zweite interessant gestaltete Führung zeigte die Entstehung des Feuerlöschwesens von der
Antike bis in die Gegenwart anschaulich und mit praktischen Beispielen. Auch an den vorhandenen Ausstellungsstücken und Fahrzeugen konnte man die Meilensteine der Brandschutzgeschichte vom
Ledereimer bis zur vollautomatischen Pumpe nachvollziehen. Danach hatte die Erzhäuser Feuerwehrfamilie Gelegenheit, im speziell hergerichteten Fachwerkhaus im Museum einen kleinen
Imbiss einzunehmen.

Nach diesen zweieinhalb Stunden unterhaltsamer Wissensvermittlung ging es mit dem Bus weiter nach Schlitz, wo sich ein Besuch in der seit 1585 bestehenden Schlitzer Kornbrennerei anschloss. Hier wurden auf einem Informationsrundgang mit dem Brennmeister die verschiedenen Stufen der Herstellung der Spirituosen erklärt. Selbstverständlich konnte man sich auch direkt vor Ort von der
Qualität der Getränke überzeugen und der eine oder andere Brand begleitete die Feuerwehr mit zurück nach Erzhausen.

Zum Abschluss stand noch die Eröffnung des Weihnachtsmarktes in der Schlitzer Altstadt und das entzünden der größten Weihnachtskerze der Welt auf dem Programm. Mit 36 Metern Höhe und einer 6 Meter hohen Flamme hat es die Installation aus einem Turm auch schon ins Guiness Buch der
Rekorde geschafft. Nach dem ereignisreichen Tag und einer letzten Rast im Landgasthof Porta beim „Heinz“ trat die Reisegesellschaft die Rückfahrt nach Erzhausen an. Rainer Bormet bedankte sich zum
Abschluss bei Arno Wienold, der wieder einmal eine spannende und interessante Tour in seine alte Heimat vorbereitet hatte.