Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins Erzhausen

Rainer Bormet konnte am Freitag, 4. März 2016 anlässlich der Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins Erzhausen neben 44 Mitgliedern auch Bürgermeister Rainer Seibold und 2 Mitglieder des Gemeindevorstands Erzhausen begrüßen.

 

 

Danach gedachte die Versammlung der verstorbenen Vereinsmitglieder, unter anderem dem langjährigen Vorsitzenden des Feuerwehrvereins, Ernst Pöhnl.

Wolfgang Kraft verlas das Protokoll der Mitgliederversammlung 2015.

Im Bericht des Vorsitzenden gab Rainer Bormet einen Überblick über die Aktivitäten des Feuerwehrvereins im Jahr 2015. Neben dem Besuch von vielen Veranstaltungen der Erzhäuser Vereine beteiligte man sich auch an Veranstaltungen der Feuerwehr auf Kreisebene.

Die erstmals durchgeführte Weihnachtsbaumverbrennung im Januar gemeinsam mit SVE und dem DRK fand ebenfalls großen Anklang.

 

Einige Höhepunkte aus dem Vereinsjahr 2015 waren die Übergabe der Dokumentation zur Feuerwehrfahne, in der neben Bildern, Rechnungen und einzigartigen Dokumenten die Entstehung und die Geschichte der Erzhäuser Feuerwehrfahne von Albert Bender, Erich Lotz und Jürgen Möckel zusammengetragen und aufgeschrieben wurden. In einer „Ahnengalerie“ wurden neben den Bürgermeistern auch die ehemaligen Kommandanten, Ortsbrandmeister und Gemeindebrandinspektoren mit Fotos seit Bestehen der Feuerwehr aufgelistet. Ein Exemplar dieser Chronik wurde dem ortskundlichen Arbeitskreis überreicht, damit es der Öffentlichkeit im Erzhäuser Museum zugänglich gemacht werden kann.

 

Das Feuerwehrfest an Fronleichnam war auch im vergangenen Jahr wieder ein voller Erfolg. Mit der Musikgruppe „Forever Lion“ am Mittwochabend startete das schon traditionelle Erzhäuser Feuerwehrfest. Am nächsten Tag ging es mit dem Familienfest rund ums Feuerwehrhaus weiter. Anlässlich dieser Veranstaltung konnte man auch einen Großteil der 40-jährigen Jubilare im Feuerwehrverein ehren.

 

Außerdem veranstalte die Feuerwehr einen Blaulichttag, der diesmal zur Übergabe eines Gerätewagens an das DRK stattgefunden hatte. Im Feuerwehrhaus war „Tag der offenen Tür“ und interessierte Einwohner konnten sich über die Arbeit der Feuerwehr und des Feuerwehrvereins ein Bild machen.

 

Der letztjährige Feuerwehrausflug führte ca. 40 Mitglieder nach Fulda, um im deutschen Feuerwehrmuseum die Geschichte des Feuers und das damit verbundene Brandschutzwesen vom Mittelalter bis in die Neuzeit zu erkunden. Danach ging es in die Burgenstadt Schlitz, wo sich die Ausflügler in der ältesten Kornbrennerei Deutschlands einige weitere Brände studieren konnten. Rainer bedankte sich herzliche bei Arno Wienold, der für den Ausflug verantwortlich zeichnete.

 

Am Ehrenabend im November konnten wieder einige Beförderungen der Feuerwehr und langjährige Mitgliedschaften im Bezirksfeuerwehrverband gefeiert werden. Ebenfalls im November wurde eine gemeinsame Klausurtagung mit den Abteilungen der Feuerwehr und dem Vereinsvorstand abgehalten. Viele zukunftsweisende Themen wurden angesprochen, z. B.

Mitgliederhaltung und -Gewinnung in allen Abteilungen, Öffentlichkeitsarbeit, Außenwirkung der Feuerwehr, Beschaffungen, Haushaltsplan, Bedarfs- und Entwicklungsplan, Kinderfeuerwehr sowie die Planung verschiedene Veranstaltungen.

 

Auch in der Gruppe Öffentlichkeitsarbeit sind viele Vorstandsmitglieder aktiv, die erstmals erschienene Feuerwehrzeitung sowie neue Werbeflyer für die verschiedenen Abteilungen sind hier entstanden.

 

Vom Verein finanzierte Anschaffungen in 2015 waren u.a. ein Alarm- Monitor zur Information der Einsatzkräfte, leichte Schlauchbrücken aus Aluminium und Erweiterungsbauteile für die technische Hilfeleistung. Der Verein unterstützte finanziell die Kosten der Klausurtagung, den Messebesuch der Interschutz und übernahm die Druckkosten der Feuerwehrzeitung und der Informationsbroschüren. Rainer Bormet bedankte sich zum Abschluss bei allen Mitgliedern, Spendern und Gönnen der Feuerwehr.

 

Rechner David Eber berichtete zum Kassenbestand, der von den Revisoren Jürgen Möckel und Heike Neie geprüft und für in Ordnung befunden wurde. Sie stellten den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, dem die Versammlung entsprach. Zu neuen Revisoren wurden Steffen Marx und Zafer Yilmaz gewählt. Unter den Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurden verschiedene anstehende Termine angesprochen.